Einweihung des „Arbeiterweges“ am Sonntag den 06.Mai 2018

Die OG beteiligt sich an der Einweihung des „Arbeiterweges“ am Sonntag den 06.Mai 2018

Wir treffen uns zur Wanderung um 09:00 Uhr in Himmlingsweiler

Die Wanderung ist für „junge Familie“ bis zur Seniorengruppe für alle geeignet

Wanderstrecke 6 Km

 

Führung: Franz Starz

 

 

Der Arbeiterweg vom Pfannenstiel zum Braunenberg

 

Mehr als 100 Jahre lang sind Generationen von Fachsenfelder und Pfannenstieler Männer ab Beginn des 19 Jahrhunderts zu ihrer Arbeit vorwiegend ins Bergwerk am Braunenberg und zur Eisenschmelze der Schwäbischen Hüttenwerke in Wasseralfingen gegangen.

Frühmorgens hin und am späten Nachmittag oder Abend wieder zurück, sechs Mal in der Woche, bei jedem Wetter.

Bis zu 12 Stunden täglich sind sie ihrer schweren Arbeit nachgegangen. Sie haben damit die Grundlage geschaffen, für sich und ihre Familien ein würdiges Leben zu erarbeiten, also aus dem Teufelskreis der Armut, des Hungers, den Konflikten mit der Obrigkeit zu entkommen.

 

Der Weg zum Braunenberg

 

Der Weg beginnt am Bodenbach und führt über einen Pfad zu einem Fahrweg.

Wir gehen in östlicher Richtung über den Limes hinweg und treffen auf die Straße von Seitsberg nach Onatsfeld.

An einem sehr schön erhaltenen Gedenkstein führt der Weg in den Wald, am Waldrand entlang zur Brücke Onatsbach.

Nach der Unterführung Westumgehung geht es am Waldrand entlang über das Gebiet der Onatsfelder Sande nach Brausenried.

Von Brausenreid hinab ins Kochertal zur Heimatsmühle und Hofen.

Wir erreichen Hofen, gehen durch den Ort geradeaus Richtung Bahnhof und Attenhofen.

Der Weg führt auf der Dolomitenstraße steil durch Attenhofen, Richtung Braunenberg.

Wir erreichen die erste Hinweistafel zum Bergbaupfad, der das weitere Vorgehen erleichtert und wenig weiter bergwärts die Erklärung zum Woellwarthstein von 1608.

Mitten im Wald 10 m neben der heutigen Straße zum Fürsitz, steht fast unscheinbar der Woellwarthstein.

 

Hier endet das „Arbeiterwegle“, in 70 Minuten sind die 6 Kilometer gut zu schaffen.

 

Entnommen aus: Die Ansiedlung der Jenischen im ehemaligen Pfannenstiel von Eberhardt Looser erhältlich im Wanderheim Welland

Wir erfahren während der Wanderung alles wissenswerte von der Planung über die Umsetzung bis zur Einweihung des Arbeiterweges und die im oben aufgeführten Buch  zusammengefasste Geschichte über die Ansiedlung der Jenischen im ehemaligen Pfannenstiel.

 

Mit freundlichen Wandergrüßen

 

Manfred